Noch keine Kommentare

Bordairrace Kössen 2018

…. und die ersten Österreichischen Meisterschaften im Hike&Fly

Die Bordairline Serie hat sich mittlerweile als Wettbewerbsformat in der Szene etabliert und ist mittlerweile ein Adventure Rennen für alle, die X-Alps Luft schnuppern wollen. Nicht unbegründet war die Serie auch schon öfters ein Sprungbrett für einen heiß begehrten X-Alps Start.

Die Regeln sind denkbar einfach: der Start erfolgt am Renntag um 8 Uhr am jeweiligen Austragungsort.
Von dort aus gilt es, sich zu Fuß und fliegend mit der kompletten Flugausrüstung möglichst weit vom Startpunkt zu entfernen, um spätestens nach 33 Stunden am nächsten Tag um 17 Uhr wieder am Ausgangspunkt anzugelangen – die direkte Linie zählt, die Nutzung von Bergbahnen und Autotransporten sind natürlich verboten, mindestens 20 % der Strecke müssen geflogen werden.

Beim Finale der Bordairrace Serie 2018 in Kössen/Tirol wurden zugleich auch die ersten Österreichischen Meisterschaften im Hike&Fly ausgetragen.

Am 07.07.2018 startete der 3. und letzte Bewerb der Bordairrace Serie 2018 in Kössen / Tirol.

 

Der PDC  Kaiserwinkl war Veranstalter für diesen spannenden 2- Tagesbewerb im Hike&Fly, an dem 70 Athleten aus 8 Nationen teilnahmen.

Start war am Samstag um 10:00 Uhr am Hauptplatz von Kössen. Die zahlreichen Athleten wählten unterschiedliche Routen, die am neuen Livetracking zu verfolgen waren. Das neue Livetracking hat viele Möglichkeiten, die Athleten zu verfolgen und diverse Features einzuschalten bzw. interessante Steuerungsmöglichkeiten.

Die Wetterprognose für das Wochenende waren genau richtig für einen Hike&Fly Bewerb. Es war kein richtiges Streckenflugwetter, da es am Vortag den ganzen Tag geregnet hat und am Samstagmorgen die Restfeuchte klar zu sehen war. Somit waren die ersten Flüge nur von kurzer Dauer und alle Athleten mussten bis zum Nachmittag doch einige Kilometer laufen und taktisch gute Endscheidungen treffen. Am späteren Nachmittag waren dann im Westen wie auch südlich Flüge über 40 Kilometer möglich. Es war bis am Abend sehr spannend, da die vordere Spitzengruppe unterschiedliche Routen wählte. Zwei Athleten setzten sich Richtung Innsbruck ab – weitere Athleten versuchten deren Wendepunkt nach Mittersill in den Tauern zu setzen. Die Gruppe Richtung Zell am See hatte für den Sonntag ein gutes Flugwetter erhofft und wollte den Wendepunkt in Richtung Kaprun setzen. Leider haben sich dann die Prognosen für Sonntag verschlechtert und Nordwind, sowie schwache Thermik ließen einen Rückflug nicht zu.

Sonntag war dann mehr Walk als Fly angesagt, viele  Athleten marschierten zu Fuß begleitet von einigen Regenschauern, zurück nach Kössen.

Am Schluss stand das Ergebnis fest. Gewonnen hat Markus Anders vor Killian Hallweger, beide aus Deutschland, vor Daniel Renner aus Ungarn.

In der Österreichischen Meisterschaft konnte sich Willi Ludwig vor Josef Bamberger (PDC Kaiserwinkl) und Balthasar Wolfenstetter (PDC Kaiserwinkl) durchsetzen.

Die Spannung in der Österreichischen Meisterschaft war sehr groß – da der Zweitplatzierte nur 500 Meter hinter dem Erstplatzierten seinen Wendepunkt setzte. Willi Ludwig und sein Supporter Dominik Knechtl setzten deren Wendepunkt am Ende des Amerthal am Hintersee. Die Laufstrecke betrug am Ende 121km und der Fluganteil lag bei 40km.

Das Ergebnis lautete wie folgt:

Hauptbewerb:

1.Platz Markus ANDERS

2.Platz Kilian HALLWEGER

3.Platz Daniel RENNER

4.Platz Willi LUDWIG

5.Platz Josef BAMBERGER (PDC Kaiserwinkl)

 

Österreichische Meisterschaft:

1.Platz Willi LUDWIG

2.Platz Josef BAMBERGER (PDC Kaiserwinkl)

3.Platz Balthasar WOLFENSTETTER (PDC Kaiserwinkl)

4.Platz Fabiean REICHHOLF

5.Platz Thomas FRIEDRICH

 

Damen:

1.Platz Elisabeth SEIBT

2.Platz Magdalena SCHLECHTER (PDC Kaiserwinkl)

3.Platz Monika EGGER

4.Platz Dörte Dammann

 

Gesamtwertung 2018:

1.Platz Markus ANDERS

2.Platz Daniel RENNER

3.Platz Pilipp BERGER

4.Platz Willi LUDWIG

5.Platz Thomas FRIEDRICH

 

Die vollständige Ergebnisliste gibt es auf www.bordairrace.com

Noch mehr Bilder findet ihr natürlich in unserer Galerie und auf Facebook!

 

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Close
loading...